Chupacabras
Homegrown Mestizaje

„Chupacabras (zu deutsch „Ziegenlutscher) ist ein lateinamerikanisches Fabelwesen, das Kleinvieh wie Ziegen oder Schafen gleich einem Vampir die Kehle aufschlitzen und das Blut aussaugen soll“ (Wikipedia). Die sieben Musiker der CHUPACABRAS leben in Köln, stammen aber aus den unterschiedlichsten Teilen des Planeten: Peru, Mexico, Polen, Spanien und dem Sauerland. Diese Vielfalt bestimmt auch die Musik der Band, eine brodelnde Mixtur aus Flamenco, Mariachi, Reggae, Dancehall, Hip Hop und Salsa, ja, selbst
Einflüsse aus Jazz und Swing finden sich auf ihrem aktuellen Album „Fieras“.
Fieras“ heißt soviel wie „wilde Tiere“, und stellt noch mal klar, dass es sich bei den CHUPACABRAS um eine Band handelt, die ihre Einflüsse und Stile wild vermischt. Das Ergebnis lädt auf jeden Fall zum wilden Abrocken ein und garantiert Partystimmung!
www.los-chupacabras.de