Baaza Soundsystem und die Abenteuer des Prinzen Achmed

Märchenhafte und bilderberauschende Begleitung des Stummfilm-
Klassikers von Lotte Reiniger (1926)

1926 hatte in der Berliner Volksbühne mit „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ einer der ersten animierten Langfilme Weltpremiere. Die Regisseurin Lotte Reiniger (1899-1981) schuf mit diesem Werk einen Klassiker des Animationsfilms. Beeinflusst vom chinesischen Schattentheater setzte sie die Geschichte aus „Tausend und eine Nacht“ mit Scherenschnitten und in fast 100000 Einzelbildern in Szene. Bis heute hat die Poesie dieses Films nichts von seiner Magie eingebüßt. In Bremen wird das Baaza Soundsystem die Abenteuer des Prinzen Achmed exklusiv begleiten. Das Baaza Soundsystem aus Warschau besteht aus Musikern der Band Baaba, einer polnischen Underground-Supergroup, die seit rund sechs Jahren an den Grenzen von Jazz, Elektronik, Pop und Rock musiziert – auf Kriegsfuß mit Stereotypen, improvisationsfest und mit Witz.